Unglaublich leckere Sommerrollen (Vegan)
Functional Vinyasa Yoga in Bielefeld mit modernen Beats
Yoga, Vinyasayoga, Vinyasa, Mobility, Bielefeld, OWL, functional, modern, dynamisch, Beats
1327
post-template-default,single,single-post,postid-1327,single-format-standard,bridge-core-2.0.6,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-theme-ver-19.3,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive
 

Unglaublich leckere Sommerrollen (Vegan)

Unglaublich leckere Sommerrollen (Vegan)

Schon so oft auf Instagram gesehen, angehimmelt und doch nie selbst ausproebiert. Vor 3 Wochen war es dann soweit. Der Entschluss stand. Und die Suche nach Reispapier ging los. Aber im zweiten Laden sind wir dann doch fündig geworden.

Nachdem wir also etwas länger nach besagtem Reispapier gesucht hatten, waren die Erwartungen ziemlich hoch. Aber ich sags euch, diese Dinger sind einfach der Wahnsinn und perfekt für heiße Sommertage oder auch so, wann immer ihr Lust habt. Und diese Lust werdet ihr dann wohl öfter haben. Zumindest geht es mir so.

20170624_193510[1]

Gefüllt haben wir die Rollen mit Brokkoli, Möhre, Sojasprossen, Lauchzwiebeln und Paprika. Natürlich kann man da auch variieren und nach Belieben austauschen. Dazu gab´s meine mit Räuchertofu und mein Mann hat sich Rindfleischstreifen dazu angebraten. Und damit ihr auch in den Genuss dieses kulinarischen Highlights kommen könnt, habe ich es für euch mal aufgeschrieben. Guten Appetit! 🙂

 

Ihr benötigt für 2 hungrige Personen:

  • Reispapier
  • 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 1 kleinen Brokkoli
  • 2 Möhren
  • 150 g Sojasprossen
  • 1 gelbe Paprika
  • 100g Räuchertofu
  • 1 EL Sesam
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 3 EL Sojasauce
  • Salz/Pfeffer
  • 1 Messerspitze Chiliflocken
  • Sesamöl

 

Und so geht´s:

  1. Das Gemüse vorbereiten: Die Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden, den Ingwer fein hacken, den Brokkoli in kleine Röschen teilen, die Paprika in Würfel und die Möhren in Stifte schneiden.
  2. Eine Pfanne mit etwas Sesamöl erhitzen. Die Lauchzwiebeln, den Ingwer und die Chiliflocken anschwitzen. Restliches Gemüse zugeben und kurz mitbraten.
  3. In der Zwischenzeit den Räuchertofu in Würfel schneiden und in einer seperaten Pfanne mit etwas Sesamöl knusprig anbraten.
  4. Das Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen, 2 EL (oder mehr nach Bedarf) Sojasauce zugeben und bei geringer Hitze bissfest dünsten. Den Rüchertofu mit 1 EL Sesam bestreuen, nochmals schwenken und dann beiseite stellen.
  5. Das Reispapier 5 Sekunden in warmes Wasser tauchen. Das Gemüse und den Tofu mittig darauf verteilen. Zuerst den unteren und oberen Teil umklappen, danach die Seiten fest darüber legen und andrücken.
  6. Genießen!
6 Comments
  • Nicole
    Posted at 10:03h, 19 Juli Antworten

    sieht sehr lecker aus, hab ich viel zu lange nicht mehr gemacht 😀

    • Soulfoodbylaura
      Posted at 10:24h, 19 Juli Antworten

      Danke 😊 dann aber mal los! Grade bei dem Wetter so perfekt und schnell gemacht 😊

  • eatandtravelwithnina
    Posted at 10:44h, 21 Juli Antworten

    Ich liebe die auch und ich mache gerne einen Erdnuss-Dipp dazu. 🙂

    • Soulfoodbylaura
      Posted at 09:57h, 06 August Antworten

      Erdnuss-Dip ist bestimmt klasse. Meinst du Cashews gehen auch? Hab leider eine Allergie 😀

      • eatandtravelwithnina
        Posted at 10:13h, 06 August Antworten

        Würde ich einfach mal probieren. Ich würde sie kurz in der Pfanne anrösten, damit das Aroma mehr rauskommt. Berichte mal, wenn du dich daran versucht hast. 😊

        • Soulfoodbylaura
          Posted at 12:11h, 06 August Antworten

          Mach ich, danke für die Idee 🙂

Post A Comment

Copywrite 2020 myheartbeatsyoga | Impressum | Datenschutz | AGB